Eine männliche Pflegekraft

Rechtsberatung

FÜR ALLE VDPB-MITGLIEDER

Wer professionell pflegt, übernimmt Verantwortung für das Leben und Wohlergehen anderer Menschen, arbeitet vernetzt mit vielen Berufsgruppen und muss immer mehr Richtlinien und Vorschriften beachten. Ganz klar, dass Pflegekräfte besonders oft rechtliche Fragen haben. Die Vereinigung der Pflegenden in Bayern (VdPB) bietet ihren Mitgliedern deshalb eine kostenlose Rechtsberatung an, so wie es im Gesetz zur VdPB vorgesehen ist (Art. 2 Abs. 1 Satz 7 PfleVG).

Kostenlos, kompetent und streng vertraulich

Die Beratung wird über die Geschäftsstelle der VdPB geleistet. Zur Beantwortung der eingehenden Anfragen bedient sich diese natürlich fachkundiger Anwälte aus einem Team spezialisierter Juristinnen und Juristen. Sie unterliegen der anwaltlichen Schweigepflicht. Alle Inhalte werden streng vertraulich behandelt.

Eine weiterführende anwaltliche Vertretung ist mit der kostenlosen Beratung nicht verbunden.

Das Beratungsangebot umfasst folgende Gebiete (natürlich jeweils im Zusammenhang mit der Berufstätigkeit in der Pflege):

  • berufsrechtliche Fragen
  • datenschutzrechtliche Fragen
  • haftungsrechtliche Fragen
  • ordnungsrechtliche Fragen

Wichtig: Eine Beratung kann nur in Fällen geleistet werden, die in Bayern angesiedelt sind.

Anlaufstelle für „Whistleblower“

Ein besonderes Angebot gilt Pflegekräften, die auf Missstände aufmerksam machen wollen („Whistleblower“). Damit sie nicht selber an die Öffentlichkeit gehen müssen, nimmt unser Juristenteam ihre Anliegen auf und vertritt sie nach außen. Die Whistleblower selbst bleiben anonym.

Aufbau einer FAQs-Datenbank

Häufig gestellte, wichtige und besonders interessante Fragen und Antworten (FAQs) stellen wir – natürlich vollständig anonym – in einer Datenbank zusammen. So entsteht nach und nach ein attraktiver Wissensspeicher, auf den unsere Mitglieder jederzeit zugreifen können. Die ersten Fragen und Antworten veröffentlichen wir, wenn unsere neue Website Anfang April online geht.

Anfrage stellen, Termin vereinbaren

Sie können sich telefonisch, per E-Mail oder in den monatlichen Sprechstunden in der VdPB-Geschäftsstelle in München beraten lassen. Bitte nutzen Sie für die Terminvereinbarung das Anfrage-Formular. Ihre Daten werden verschlüsselt an die VdPB übermittelt. Sie nimmt dann mit Ihnen Kontakt auf.

KOSTENLOSE RECHTSBERATUNG FÜR VDPB-MITGLIEDER

Anfrage-Formular
Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus und klicken Sie dann auf „absenden“. Wir werden uns dann (innerhalb von wenigen Werktagen) mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bitte beachten Sie, dass das kostenlose Beratungsangebot nur Mitgliedern der Vereinigung der Pflegenden in Bayern (VdPB) offensteht. Sie sind noch nicht Mitglied? Hier können Sie prüfen, ob Sie die Anforderungen erfüllen und direkt die Mitgliedschaft beantragen: Mitglied werden: zum Antragsformular

  • * Pflichtfelder
  • Ich bin am besten zu erreichen

  • Bitte nennen Sie hier lediglich das Thema Ihres Anliegens. Weitere Inhalte wie z.B. betroffene Personen/Institutionen nennen Sie erst bei einem persönlichen Gespräch.
  • Mitgliedschaft * Pflichtfeld
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.